Start der USA Challenge

Endlich ist es soweit. Ich starte meine neue Reisechallenge, dieses Mal eine USA-Challenge – meine fünfte Reisechallenge in sieben Jahren.

Hier die bisheringen Challenges

  1. Ohne Geld bis ans Ende der Welt (2009)
  2. Wigges Tauschrausch (2011)
  3. Auf dem Tretroller durch Deutschland (2013)
  4. Europa mit Schlafbrille (2014)

Und jetzt die USA-Challenge Fifty States of Wigge. Ich habe genau 50 Tage Zeit, um alle 50 amerikanischen Staaten zu bereisen. 48 der 50 Staaten werde ich mit einem Campervan durchqueren – 20.000 km von Neuengland bis Kalifornien und von Florida bis Alaska. In jedem Staat werde ich mich zusätzlich einer Einzelchallenge stellen, die sich mit einem für den Bundesstaat typischen Thema beschäftigt. Das bedeutet: kurze Nächte und sehr lange Fahrten! Warum der ganze Spaß?

Es ist Wahljahr 2016

und ich frage mich, wie die Amis eigentlich ticken? Sie haben sich für einen Präsidentschaftskandidaten entschieden, der Mauern bauen will, der eine Frisur wie Heino hat und anscheinend auf die unwissende Leichtigkeit von Georg W. Bush noch einen draufsetzt. Dagegen steht die Ex-Präsidentengattin, die ebenfalls Ex-Präsidentschaftskandidatin und Ex-Außenministerin. Hallo? Was geht?

Ich denke, es ist an der Zeit, mit dieser USA-Challenge die Amis mal genau unter die Lupe zu nehmen. Und dazu bereise ich nun also alle 50 Bundesstaaten und werde mich dabei unglaublichen Challenges stellen, wie Donald Trump auf der Trump Ralley zu berühren, herauszufinden, warum die Amis so auf Schusswaffen stehen, mir einen Swingstate in Florida erklären lassen oder ganz einfach die deutschen Wurzeln von über 50 Millionen Amis ergründen.

Los geht’s mit der ersten Challenge aus Staat Nr. 1, Maine im Nordosten der USA, check it out:

 

Alle 50 kommenden Blogs hier

Mein Facebook hier

Euer Wigge