Letzte Woche habe ich mir hier in Boulder, Colorado an der Uni eine Edward Snowden Live Übertragung aus Russland angesehen. Keine Sorge, ich werde hier keine Politik diskutieren, denn während seiner Rede ging mehr etwas ganz anderes durch den Kopf – Wieviel EINSAMKEIT muss der eigentlich erleben?

Die Frage ist berechtigt, wenn man sich überlegt, dass er in einem Appartment in Russland fest sitzt, nicht mehr reisen darf, erst recht nicht in die USA zurück kann, und sich fernab von Freunden und Familie bewegt.

Aber während der Video Liveübertragung wirkte Snowden gar nicht am Boden zerschmettert oder von Einsamkeit zerfressen. Da kam mir mein eigener Einsamkeit Selbstversuch von Weihnachten 2011 in den Kopf.

Edward Snowden Video

Snowden Vortrag in Boulder

Der Einsamkeit Selbstversuch

Damals hatte ich mir vorgenommen mich absichtlich der Einsamkeit zu stellen, um dieses Gefühl hoffentlich zu überwinden. So war es der 23.12. und ich saß in meiner Wohnung in Berlin. Das Gefühl war wirklich schwer, denn folgende Gedanken rasten durch meinen Kopf: Ich bin voll einsam, alle sind mit Freunden und Familie die nächsten Tage zusammen, nur ich nicht, ich werde über Weihnachten wertlos sein. Fast wäre ich vor der Einsamkeit weggelaufen, doch dann war es schon Heiligabend und ich kämpfte mich durch eine One Man Kochprozedur mit mittlerer Stimmung (sehr mittlere Stimmung um ehrlich zu sein).

Doch dann stieg ich in meinen Oldtimer und fuhr ab 22 Uhr durch Berlin, vom Prenzel Berg nach Kreuzberg, rüber nach Schöneberg und so weiter, dabei Musik im Auto und der Schnee auf meiner Windschutzscheibe. Plötzlich merkte ich, dass ich mich wohl fühle, dass ich mit mir Sinn mache und das Weihnachten alleine genieße. Die Fahrt durch Berlin dauerte bis fast vier Uhr morgens und war einfach toll.

Der 25./26. War dann noch besser: Ich fühlte mich gut, stellte einen Weihnachtsbaum für mich auf, beschenkte mich und hatte ein tolles Weihnachtsfest, dass für mich Konsequenzen hatte:

Die Angst vor Einsamkeit löste sich teilweise auf, ich entschied mich dann 2013 alleine in die USA zu ziehen ohne überhaupt nur einmal an eine mögliche Einsamkeit zu denken. Ich hatte Lust ganz neue Dinge zu tun, weil ich Ängste und Einsamkeitsgefühle am Weihnachtsfest 2011 angenommen hatte.

Allein aber nicht Einsam

Allein bei Snowden aber keine Eimsamkeit

So allein sieht z.B. 2016 aus 🙂

März Urlaub Hawaii
April bis Juni neue Reisechallenge (ich werde berichten)
August Vorträge auf dem Traumschiff (wirklich, hehe)
November Vortragstour durch Deutschland

Alles ist alleine geplant, und es stört mich nicht mehr. Wie sieht es bei Euch aus? Schreibt mir bitte wieder.

Also, Ängste überwinden ist ein riesen Thema sowohl im privaten und beruflichen Coaching, wenn man Veränderungen möchte. -Kostenlose Beratung per Skype oder Phone bitte unter info@my-challenge-coach.com anfragen
Hier zu den Jobcoachings
Hier zu den Persönlichkeitscoachings
Newsletter mit Buchgeschenk
Und mein Facebook to follow
Alleine, aber nicht einsam, Euer Michael Wigge