Viele Leute reden darüber, dass Meditation irgendwie gut für Dich sein soll. Aber wie beeinflusst es Dich wirklich, und wie verändert es wirklich Dein Leben?

Ich habe seit einiger Zeit täglich eine 30 Minuten Übung in meinem Tagesablauf eingebaut, und es hat tolle Veränderungen für mich gebracht. Meine Coaching Klienten zeigen ebenfalls große Fortschritte mit Meditation.

Hier meine top 5 Gründe, warum Meditation Veränderung bringt

Mediation bringt Wandel

Meditation

1. Meditationsübungen sind oftmals einfache Konzentrationsübungen

Man konzentriert sich zum Beispiel auf seinen Atem und beobachtet, wie dieser rein und raus geht. Dabei versucht man seine aufkommenden Gedanken sanft wegzuschieben. Durch diesen Prozess übt man seine Konzentration und verändert sich zu einem mehr fokussierten Menschen. Im Alltag wird man durch dieses Training weniger von unterbewussten und durch den Kopf rasenden Gedanken getrieben und abgelenkt.

2. Erkennen von Gedankengruppen

Wenn man sich nun entscheidet, diese Übung regelmäßig zu machen, also mindestens 20-30 Minuten am Tag, erkennt man eine weitere Veränderung: Durch die ständige Praxis die Gedanken bei der Atemübung immer wieder sanft wegzuschieben, erkennt man Gedankengruppen, die immer wieder aufkommen. 1. Erinnerungen, 2. Zukunftspläne, 3. Phantasien und 4. Befürchtungen bzw. Sorgen.

3. Selbstbewusstseinssteigerung

Wenn man sich nun bewusst wird, welche Gedankengruppen einen täglich unterbewusst beeinflussen, bekommt man eine stärkere Selbst-Reflexion, Selbstbewusstsein, und hieraus entsteht ebenfalls eine Stärkung des Selbstwertes.

4. Meditation gegen Angst

Dieser Prozess kann zur Folge haben, dass man sich zu einem ruhigeren Menschen mit mehr Stabilität entwickelt. Man stelle sich nur vor, dass man plötzlich nicht mehr von unterbewussten Gedanken getrieben und beeinflusst wird, man ist vielmehr bei sich selbst. Wenn man unterbewusste Befürchtungen und Sorgen durch Meditation aufgedeckt hat, können sich Ängste im Leben ebenfalls stark abschwächen.

5. Beziehungsstärkung

Wenn man diese Schritte zu einer selbstbewussten, stabilen und ruhigen Persönlichkeit geht, macht man einen wichtigen Entwicklungsschritt, der sich auf Beziehungen auswirkt. Also Meditation kann schlussendlich das Beziehungsverhalten enorm verbessern.

Falls Ihr kostenlose Ratschläge hierzu haben möchtet oder es mit mir diskutieren wollt, bitte kontaktiert mich unter info@my-challenge-coach.de
-Hier meine Coachingangebote zu Beruf, Entwicklung und Gesundheit
-Meine Facebookseite to follow
-Mein Newsletter mit kostenlosem Buchgeschenk

Euer Challenge Coach Michael Wigge