Moin Leute,
ich wohne ja seit einiger Zeit in den USA und versuche nach wie vor meine Träume zu leben. Da gibt es ja den amerikanischen Traum. Ist dieser eigentlich real? Ich probiere es nach und nach aus und habe mir einen Aspekt des amerikanischen Traums vorgeknüpft: Der Goldrausch.

Im 19. Jahrhundert gab es in den USA riesige Menschenbewegungen Richtung Colorado, Kalifornien und Alaska, um Gold zu finden. Obwohl dieser Rausch vorbei ist, liegt angeblich hier in Colorado immer noch 85% des einstigen Goldes.
Also habe ich den legendären Goldgräber Kenny Reid aus Idaho Springs gebeten mich im Goldrausch zu coachen, so dass ich hoffentlich irgendwann größere Mengen Gold finde, und so hatten wir unsere erste Goldsuchstunde hier in den Bergen. Mit einer Goldwaschpfanne ging es dann an einen Bergbach, um durch Kreisen und rütteln größeres Gestein in der Goldwaschpfanne zu beseitigen bis feiner Sandstaub übrig bleibt.

Erst Mal ist das nicht einfach, bis es dann nach und nach besser wird. Irgendwann kommt man an den Punkt, dass in der Goldwaschpfanne feiner Sandstaub und hoffentlich auch feiner Goldstaub übrig bleibt. Wer hier Gold Nuggets erwartet, wird enttäuscht.

Also, Gold zu finden ist echt eine harte Arbeit, aber auch etwas, dass sehr glücklich macht. Meine heutige finanzielle Ausbeute nach fünf Stunden kreisen und schütteln lag bei $3, die sofort in einen Kaffee investiert wurden, aber das Spielerische seinen Leidenschaften nachzugehen, ist viel mehr wert!

Alleine das Glücksgefühl den ersten Goldstaub in der Pfanne zu finden, war einfach super. Live your passion!
Bei Fragen über mein Online Life Coachings zum Thema Träume finden und leben, einfach mich bitte anschreiben.
Bis bald zum Goldrausch Teil2,
Euer Wigge